Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Beratungstermine zum Schutz vor Wohnungseinbrüchen

Riegel vor
Beratungstermine zum Schutz vor Wohnungseinbrüchen
Das Team des Kommissariats für Kriminalprävention und Opferschutz berät die Bürgerinnen und Bürger zum Thema Einbruchschutz.

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit ist erfahrungsgemäß mit einem Anstieg der Wohnungseinbrüche zu rechnen. Täter nutzen die früh einsetzende Dunkelheit, um zumeist unbemerkt in Wohnungen einzusteigen.

 

Im Jahr 2016 blieben nahezu 50 Prozent aller Wohnungseinbrüche im Rhein-Kreis Neuss im Versuchsstadium stecken – nicht zuletzt wegen sicherungstechnischer Einrichtungen. Nutzen Sie daher das kostenlose Beratungsangebot der erfahrenen Kriminalbeamten und sichern Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung. Die Polizei geht mit zivilen und uniformierten Streifen gegen Wohneinbrecher vor und jeder kann selbst die Sicherheit in den eigenen vier Wänden weiter verbessern. Schieben Sie Einbrechern gemeinsam mit der Polizei einen Riegel vor.


Seien Sie aufmerksam und informieren bei aktuellen verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei (110).

  • Wohnung sichern
  • aufmerksam sein
  • über 110 die Polizei alarmieren

 

Vorträge in der Beratungsstelle (Polizeigebäude, Jülicher Landstraße 178, Neuss):

  • Mittwoch, 15.11.2017
  • Mittwoch, 22.11.2017
  • Mittwoch, 29.11.2017
  • Mittwoch, 06.12.2017
  • Mittwoch, 13.12.2016

Die Vorträge finden immer um 18:00 Uhr statt.

Eine Anmeldung der Teilnahme ist erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer: 02131 300-25514 /-25516.