Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Der Landrat dankt aufmerksamen Zeugen

Landrat dankt aufmerksamen Zeugen
Der Landrat dankt aufmerksamen Zeugen
Hans-Jürgen Petrauschke honoriert Zivilcourage

Der Behördenleiter Hans-Jürgen Petrauschke ehrte am Mittwochnachmittag (10.06.2020) Lilith und Konstantin aus Neuss, stellvertretend für viele weitere Menschen im Rhein-Kreis Neuss, die Zivilcourage zeigen und sich als Zeugen zur Verfügung stellen, um der Polizei wichtige Informationen zu geben. „Ich freue mich, Euch heute diesen Schutzmann als kleine Anerkennung für Euer engagiertes Handeln überreichen zu dürfen, verbunden mit meinem aufrichtigen Dank für die Unterstützung meiner Polizistinnen und Polizisten im Rhein-Kreis Neuss“, so der Chef der Kreispolizeibehörde Hans-Jürgen Petrauschke bei der Ehrung der jungen Zeugen. Die beiden hatten einen Fahrraddiebstahl beobachtet und die Polizei alarmiert.

Dieser Sachverhalt zeigt, wie wichtig aufmerksame Zeugen sein können. Die Polizei geht mit zivilen und uniformierten Streifen gegen Straftaten vor - doch sie kann nicht überall sein. Das aufmerksame Verhalten der Kinder und der sofortige Kontakt mit der Polizei haben in diesem Fall die Festnahme des Tatverdächtigen und die weiteren Ermittlungen ermöglicht. Die Polizei ruft daher weiterhin dazu auf, bei verdächtigen Beobachtungen sofort den Notruf (110) zu wählen. Niemand muss sich hierbei selbst in Gefahr bringen. Das Geschehen sollte aus sicherer Entfernung beobachtet und so genau wie möglich der Polizei geschildert werden (Personenbeschreibung, Fluchtrichtung, mögliches Fluchtfahrzeug, etc.).

Wie bereits im Jahr zuvor lobte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke ausdrücklich das Engagement der Zeugen, die sich vorbildlich verhalten und nicht weggesehen hatten.

 

Foto: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (links) und Abteilungsleiter Polizei Friedhelm Hinzen mit den beiden Zeugen Konstantin (10) und Lilith (12).