Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Entwicklung der Kriminalität im Rhein-Kreis Neuss

Logo Lagebild Kriminalität Rhein-Kreis Neuss
Entwicklung der Kriminalität im Rhein-Kreis Neuss
Ihre Polizei im Rhein-Kreis Neuss stellt Ihnen das Lagebild Kriminalität mit den Zahlen aus 2018 zur Verfügung.

Die Zusammenfassung der Kreispolizeibehörde über die Entwicklung des Kriminalitätsgeschehens im Jahr 2018 steht für Sie auf der rechten Seite zum kostenfreien Download bereit. Die Ausarbeitung beinhaltet die Zahlen der Straftaten für den gesamten Rhein-Kreis Neuss sowie für die einzelnen Kommunen.

Die Kreispolizeibehörde hat im Jahr 2018 insgesamt 27.544 Straftaten registriert. Die Anzahl der Straftaten liegt damit auf dem niedrigsten Stand der letzten 15 Jahre. Mit einer Aufklärungsquote von 53,35% wurde das Spitzenniveau des Vorjahres gehalten. Landrat und Leiter der Kreispolizei Hans-Jürgen Petrauschke gab am Donnerstag, 14.02.2019, die positive Entwicklung im Rahmen einer Pressekonferenz im Kreishaus bekannt. „Ich freue mich über den Rückgang der Straftaten sowie die gute Aufklärungsquote - aber jede Straftat ist eine zu viel. Wir werden daher auch zukünftig alles daran setzen, die Sicherheit der Menschen im Rhein-Kreis Neuss weiter zu erhöhen“, so der Behördenleiter während der Pressekonferenz am Donnerstag.

Der Statistik kann man außerdem entnehmen, dass sich die Zahl der Gewaltkriminalität kreisweit im üblichen Schwankungsbereich bewegt. Hierunter fallen zum Beispiel die Straftaten gegen das Leben, Vergewaltigung, Raub, gefährliche und schwere Körperverletzung oder Vergiftung. Die Zahlen der erfassten Straftaten bezogen auf die Straßenkriminalität, worunter Delikte mit Tatort im öffentlichen Raum fallen, sind im Rhein-Kreis Neuss leicht rückläufig.

Den größten Teil der Straftaten im vergangenen Jahr bilden die Diebstahlsdelikte. Am häufigsten kam es zu Diebstählen von Fahrrädern und aus sowie an Autos. Als positiver Erfolg für die Polizei im Rhein-Kreis Neuss ist der Rückgang im Bereich Wohnungseinbruchdiebstahl zu nennen. Hier gingen die Zahlen der Einbrüche im Vergleich zum Jahr 2017 um 23,07% zurück. Von insgesamt 927 Wohnungseinbrüchen im Jahr 2018, blieb es bei ungefähr der Hälfte dieser Straftaten (47,79%) bei einem Versuch.

Sollten Sie Fragen zu den Zahlen aus dem Lagebild haben, stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung. Nutzen Sie für Ihr Anliegen unsere kreisweite Rufnummer 02131 300-0. Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss wird sich zeitnah um Ihre Fragen kümmern.

Falls Sie Interesse an der überregionalen Entwicklung des Kriminalitätsgeschehens haben, finden Sie hier die Zahlen der polizeilichen Kriminalstatistik des Landes NRW.

Friedhelm Hinzen, Hans-Jürgen Petrauschke und Hans-Werner Winkelmann
Bild

Pressekonferenz zum Lagebild Kriminalität 2018

Das Foto zeigt (v.l.n.r.) Leitender Polizeidirektor Friedhelm Hinzen, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Kriminaldirektor Hans-…