Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Content

Opferschutzbeauftragte im Rhein-Kreis Neuss

Opferschutz im Rhein-Kreis Neuss
Opferschutzbeauftragte im Rhein-Kreis Neuss
Die Opferschutzbeauftragten helfen sowohl Opfern von Straftaten als auch Opfern von Verkehrsunfällen und anderen schädigenden Ereignissen.

Wenn Sie Opfer einer Straftat geworden sind, dann ist es wichtig für Sie zu wissen, dass die Polizei Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Unabhängig von dem Ereignis oder der Schwere der Straftat kann so ein Vorfall Betroffene erheblich belasten. Daher ist ein professioneller Umgang mit den Geschädigten ein wichtiger Teil des polizeilichen Opferschutzes, um die Heilung des seelischen und körperlichen Wohlbefindens zu unterstützen. Dabei ist die Polizei nicht nur um die Opfernachsorge und -hilfe bemüht, sondern versucht auch Menschen durch Beratung, vor weiteren Straftaten zu schützen.

Zur zielgerichteten und wirksame Kriminalitätsvorbeugung der speziell fortgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei. Hierunter fällt die technische Prävention gegen Einbruch, der polizeiliche Jugendschutz sowie Senioren- und Drogenprävention.

Sie finden Ihre direkten Ansprechpartner der Verkehrssicherheitsberatung sowie Opferschutz und der Kriminalprävention der Polizei im Rhein-Kreis Neuss auf der rechten Seite.

Über die Newsletter-Anmeldung der polizeilichen Kriminalprävention (ProPK) erhalten Sie immer aktuelle Informationen direkt in Ihr Mail-Postfach.

Mehr zum Thema Opferschutz bei der Polizei finden Sie auf den Seiten des Justiz-Ministeriums NRW.