Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Neue Wache offiziell eingeweiht

Einweihung Neubau Grevenbroich
Neue Wache offiziell eingeweiht
Staatssekretär Jürgen Mathies zu Besuch in Grevenbroich


Am Freitag (11. März) konnte das neue Polizeidienstgebäude in Grevenbroich feierlich eingeweiht werden. Aus diesem Anlass stattete Staatssekretär Jürgen Mathies der neuen Wache einen Besuch ab.

Zugegen waren auf Einladung von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke auch Vertreter und Vertreterinnen des Landesamtes für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW sowie des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW (BLB NRW) und Grevenbroichs Bürgermeister Klaus Krützen.

Im Februar 2019 hatten die Vorarbeiten begonnen - in direkter Nähe zur alten Wache, denn der Neubau sollte auf dem gleichen Grundstück entstehen, die zentrale Lage erhalten bleiben.

Am 8. November 2019 erfolgte die feierliche Grundsteinlegung. Nach rund zwei Jahren Bauzeit konnte dann im August 2021 zügig der Umzug vonstattengehen. Im Anschluss erfolgte der Rückbau des alten Dienstgebäudes, durch den schließlich der Blick auf die neue Wache zur Lindenstraße hin freigegeben wurde.

Nun sind die Bauarbeiten größtenteils abgeschlossen. Der Vorplatz wird noch mit Sträuchern und Winterlinden bepflanzt und als Begegnungsraum für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Grevenbroich offenbleiben.

"Im Rahmen einer straffen Baumaßnahme ist hier in Grevenbroich innerhalb von kürzester Zeit ein modernes Dienstgebäude entstanden. Es ist eine gute Basis für professionelle Polizeiarbeit." konstatierte Staatssekretär Jürgen Mathies.

Landrat und Leiter der Kreispolizeibehörde, Hans-Jürgen Petrauschke, zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden angesichts der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten und freute sich über das Ergebnis: "Das neue Wachgebäude wird den hohen Ansprüchen an eine zeitgemäße Polizeiarbeit gerecht. Die Mühen, die in diesen Mauern stecken, haben sich gelohnt!"

Nach dem Umzug haben Wach- und Wechseldienst, der Bezirksdienst, das Kriminal- und Verkehrskommissariat und das Zentrale Verkehrsunfallaufnahmeteam hier ihre neue dienstliche Heimat gefunden. Und die Anwesenheit der Polizei an diesem Standort ist dem Landrat wichtig: "Nach meinem Empfinden ist sie an der Lindenstraße aus der Stadt Grevenbroich nicht mehr wegzudenken. Wir setzen hier und heute mit der Einweihung ein weiteres Zeichen für unsere Präsenz und unseren Einsatz für die Bürgerinnen und Bürger."

Auf einer Nutzfläche von rund 1060 Quadratmetern haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und nicht zuletzt Besucherinnen und Besucher deutlich mehr Platz als in dem zuvor genutzten Gebäude.

Um die gute Kooperation traditionell symbolisch abzuschließen, überreichte Elke Kolfen, Leiterin der BLB-Niederlassung Düsseldorf, feierlich den Schlüssel an Landrat Hans-Jürgen Petrauschke: "Ich danke allen Beteiligten für die konstruktive Zusammenarbeit an diesem Projekt", sagte Elke Kolfen, "denn nicht zuletzt zahlte auch dies darin ein, dass die neue Wache in so kurzer Zeit fertiggestellt wurde und wir diese neue, funktionale und repräsentative Unterbringung jetzt an die Polizei übergeben konnten. Gemeinsam für ein sicheres Grevenbroich."

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110