Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Wie Sie Ihr Rad effektiv vor Diebstahl schützen

Fahrrad Diebstahlschutz
Wie Sie Ihr Rad effektiv vor Diebstahl schützen
Alle Tipps der Polizei finden Sie hier

Die ersten Sonnenstrahlen haben sicherlich den ein oder anderen Bürger im Rhein-Kreis Neuss dazu verleitet, sich auf den Drahtesel zu schwingen. Zusätzlich "motivieren" die aktuellen Benzinpreise das Auto in der Garage stehen zu lassen. Damit die neue sportliche Gewohnheit nicht direkt durch einem Diebstahl getrübt wird, gibt Ihnen die Kreispolizeibehörde fünf Tipps: 

1. Lassen Sie Ihr Fahrrad codieren

Ihre Polizei im Rhein-Kreis Neuss bietet regelmäßig öffentliche Aktionen im Bereich der Fahrradcodierungen an. Die Termine werden auf unserer Internetseite oder in den lokalen Medien veröffentlicht. Sie können Ihr Fahrrad aber auch abseits von Veranstaltungen jederzeit bei sämtlichen Polizeidienststellen codieren lassen. Hierfür brauchen Sie nur Ihr Fahrrad, einen Eigentumsnachweis und einen gültigen Bundespersonalausweis. 

2. Pflegen Sie Ihren Fahrradpass

Neben der polizeilichen Codierung weisen die meisten Fahrräder eine weitere Individualnummer, die Rahmennummer, auf. Diese hilft der Polizei insbesondere im Falle eines Diebstahls das Fahrrad auch in den polizeilichen Fahndungssystemen ausschreiben zu können und effektiv nach ihrem Fahrrad suchen zu können. Die Voraussetzung hierfür ist ein gepflegter Fahrradpass, in den alle für Sie und die Polizei relevanten Informationen - insbesondere die Rahmennummer - festgehalten und zusammengeführt werden. Ein Foto des Fahrrades macht den Pass dann komplett. Weitere Informationen zum Fahrradpass finden Sie hier.

3. Parken Sie Ihr Fahrrad clever 

Beachten Sie städtebauliche Begebenheiten für die Wahl Ihres Fahrradabstellplatzes. Stellen Sie es so ab, dass das Fahrrad möglichst gut einsehbar ist. Im Fall der Dunkelheit sollte der Abstellplatz gut ausgeleuchtet sein. Nutzen Sie insbesondere an Bahnhöfen dortige Fahrradboxen. Wo möglich, nehmen Sie ihr Fahrrad mit in verschließbare Innenräume. Nehmen Sie wertvolle Zubehörteile wie Tacho oder Akku immer mit und belassen Sie diese nicht am Fahrrad.

4. Nutzen Sie ein massives Fahrradschloss

Um das Zweirad bestmöglich vor Diebstahl zu schützen, nutzen Sie ein massives Stahlketten-, Bügel- oder Panzerschloss mit geprüfter Qualität. Das Fahrrad sollte mit einem festen Gegenstand, wie dem Fahrradständer oder einer Laterne, verbunden werden. Nur eines der Räder zu blockieren reicht in der Regel nicht aus, um einen Diebstahl zu vermeiden. Sichern Sie das Fahrrad nicht nur im Außenbereich, auch in Garagen oder Keller sollte es entsprechend abgeschlossen werden. 

5. Statten Sie Ihr Rad mit einem GPS Tracker aus

Insbesondere bei hochwertigen Elektrofahrrädern kann das Anbringen von GPS-Trackern am Fahrrad sinnvoll sein. Wenn das Fahrrad bewegt wird, wird ein Alarm an den Besitzer übermittelt. Außerdem kann es nach dem Diebstahl eventuell mit Hilfe des GPS-Signals geortet werden. 

Weitere Informationen rund um das Thema Fahrrad gibt es hier. Sprechen Sie bei weiteren Fragen gerne Ihren Bezirksdienstbeamten auf der Straße an. 

Die Polizei Rhein-Kreis Neuss wünscht Ihnen und Ihren Familien eine sichere Fahrt mit Ihrem Zweirad durch den Kreis.  

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110